Header HUF Haus ART 3 12
Header HUF Haus ART 3 10

Die Lust, auf dem Land zu leben

Die Geschichte zum Haus

Heraus aus der Hektik der Stadt, zurück zur Natur – das Leben auf dem Land liegt im Trend. Wer jedoch immer noch glaubt, der ländliche Lebensstil sei vorwiegend rückwärtsgewandt, wird sich in dem neu erbauten HUF Haus ART 3 gerne eines Besseren belehren lassen. Mit dem idyllisch gelegenen Fachwerkhaus interpretiert das Familienunternehmen das traditionelle Konzept eines typischen Landhauses neu: Dies entspricht ganz dem Wunsch der Besitzer, mit herkömmlichen Klischees der Landhaus-Romantik zu brechen.

Vielmehr wollten sie in einem Haus leben, das sich rundum dem Naturpanorama des Westerwaldes öffnet. Ein Haus, das Sonnenlicht einfängt und Ruhe ausstrahlt. Gelungen ist dies mit einer ebenholzfarbenen Fachwerkkonstruktion mit bodentiefen Fensterfronten, die einem äußerst harmonischen, symmetrischen Aufbau folgt.

 


Der Weg zur Mitte

Das Entree liegt an der geschützten Traufseite und markiert die Mitte des Hauses. Es empfängt Besucher mit einem gläsernen Eingangsportal und fliederfarbener Tür. Dahinter erstrecken sich 180 Quadratmeter außergewöhnliche Wohnfläche, die sich entlang der Mittelachse in zwei gleichgroße Trakte aufteilen.

Hier entfaltet sich eine Innenarchitektur, die der Ästhetik der geometrischen Linien folgt. Die Symmetrie des Grundrisses und die Geometrie der sichtbaren Fachwerkkonstruktion, werden vom  stetigen Wechselspiel des Tageslichts zu einem Ort, an dem man den Puls der Natur jeden Tag neu genießen kann. Als Effizienzhaus 55 zeigt das HUF Haus zugleich, wie sich Architektur und Technik zu einem energiesparenden und damit umweltschonenden Konzept vereinen lassen.

Auf das Wesentliche konzentriert

Offenheit in Wohnstil und Lebensart

Der Lieblingsplatz der Besitzer ist der Essbereich mit seiner beindruckenden Raumhöhe, die bis in den First reicht. Wenn sich Freunde und Familie
um den langen Holzesstisch versammeln, herrscht  eine Atmosphäre unbeschwerter Gastlichkeit. Begleitet werden die gemeinsamen Essen von dem stimmungsvollen Sonnenlicht,
das mit Sonnenuntergang in ein fein arrangiertes LED-Beleuchtungskonzept übergeht.
Dieses sorgt auch in der umgebenden Gartenanlage für spannende Lichtinszenierungen, die durch die bodentiefen Verglasungen im Wohnraum erlebbar sind.
Gesteuert wird das Lichtspiel, ebenso wie die weitere Haustechnik, über ein KNX-BUS-System.

Daten zum Haus

Haustyp

ART 3

Grundstück

580 m²

Wohnfläche EG

109,73 m²

Wohnfläche DG

73,55 m²

Nutzfläche Untergeschoss

97,43 m²

Abmessungen

13,05 m x 9,40 m

Heizung

Sole-Wasser-Wärmepumpe

Gebäudeautomation

KNX

Grundrisse

Erdgeschoss

Dachgeschoss

Untergeschoss

Impressionen

HUF Haus ART 3

Interview mit den Bauherren

Wie viele Personen wohnen in Ihrem Haus?
Regulär wohnen wir zu zweit im Haus. Zeitweise auch zu dritt. (Tochter)

Wie sind Sie auf das Baugrundstück aufmerksam geworden?
Wir haben lange in der Gegend nach einem Grundstück gesucht. Letztendlich ist der Verkauf des Grundstückes über eine Maklerin organisiert worden.

Wie lief die Planungsphase für Ihr Haus ab?
Nach einem Tag intensiver Planung mit dem Architekten von HUF HAUS in Hartenfels wurde das Hauskonzept fertiggestellt und die Entwürfe gezeichnet. Danach wurde der Bauantrag gestellt und innerhalb einer Woche lag die Baugenehmigung vor.

Welches Raumkonzept wurde bei dem Haus verfolgt?
Alle Räume im Haus sind quadratisch und haben die gleiche Größe. Durch die Mittelachse werden die Räume symmetrisch abgetrennt wie z.B. im Obergeschoss. Dort sind jeweils zwei identisch große Räume pro Trakt durch eine „optisch schwebende“ Brücke verbunden.

Welche Extras waren Ihnen besonders wichtig? Worauf wollten Sie nicht verzichten?
Die Küche besitzt eine Arbeitsküche, die gleich hinter der Küchenfront versteckt liegt. Auch die Sauna im Badezimmer, ist ein unverzichtbares Extra im Haus.
 
Gab es Besonderheiten bei der Planung?
Ja, aus der großzügigen Eingangshalle erhebt sich eine Treppe, die im Obergeschoss in eine schwebende Brücke mündet. Die Brücke aus Massivholz verbindet die beiden Wohnbereiche aus quadratisch gestalteten Zimmern miteinander.

Wie lief die Bauphase ab?
Die Bauphase lief problemlos ab. Alles lief wie am Schnürchen.

Welches Heizsystem wurde in Ihrem Haus installiert?
Das Haus wird über eine Erdwärmepumpe beheizt.

Wurde spezielle Energiespartechnik in das Gebäude integriert?
Ja! Das Haus ist trotz seiner großen Glasflächen ein Effizienzhaus 55. Darüber hinaus ist die Erdwärmepumpe eine weitere Energiesparmaßnahme.

Haben Sie sich für Lösungen zur Hausautomation entschieden?
Das Haus wird über eine KNX Anlage mit einer zentralen Bedieneinheit gesteuert.

Jetzt, nachdem etwas Zeit seit Ihrem Einzug vergangen ist: Was macht das Wohnen in Ihrem neuen Zuhause so besonders?
Wir genießen in vollen Zügen die Großzügigkeit der Räume, das besondere Ambiente unseres HUF Hauses sowie den wunderbaren Fernblick.

Welche drei Dinge raten Sie einem Bauherrn?
1. Bevor Sie ein Grundstück kaufen, sollten Sie vom Architekten oder der Baufirma die Bebaubarkeit des Grundstücks prüfen lassen.

2. Suchen Sie sich einen Baupartner, der alles aus einer Hand bieten kann: Bei HUF HAUS hatte ich für alle Fragen den passenden Partner.

3. Planen Sie Ihre Finanzierung nicht zu knapp!