DE Deutsch
  • DE  Deutsch
  • EN  English
  • FR  Français
  • IT  Italiano
  • NL  Nederlands
  • CN  Chinese
  • RU Russian
  • RO Romanian

Goldrichtig!

07.09.2016

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen erteilt Gold-Zertifizierung für jedes neu gebaute HUF Haus!

Hartenfels, 7. September 2016. – Nun ist es amtlich: Frau Dr. Christine Lemaitre, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB), gratulierte der Geschäftsleitung von HUF HAUS am Mittwoch zur bestandenen Konformitätsprüfung und bestätigte offiziell die Serienzertifizierung mit der Auszeichnungsstufe Gold.


HUF HAUS folgt bei der Planung und Realisierung seiner modernen Fachwerkhäuser aus Holz und Glas strengsten Nachhaltigkeitskriterien – dies stellt das unabhängige Prüfergebnis der DGNB-Zertifizierungsstelle beeindruckend unter Beweis: Gold für jedes HUF Haus, das das Werk am Firmenstandort Hartenfels verlässt! Damit können alle Projekte des Traditionsunternehmens aus dem Westerwald zukünftig mit der goldenen Plakette für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet werden.


„Wir haben uns ganz bewusst für die Zertifizierung durch die DGNB entschieden, denn hier geht es um die Gesamtperformance unserer Häuser, die sich aus vielen unterschiedlichen und sehr komplexen Komponenten zusammensetzt. Man kann diesen anspruchsvollen Prüfprozess mit einem Zehnkampf vergleichen – genauso wie der motivierte Sportler, der sich bestmöglich auf viele verschiedene Disziplinen vorbereiten muss, arbeiten wir engagiert und mit großer Kraft an jedem noch so kleinen Detail, um unser Ziel – die Entwicklung nachhaltiger Wohnkonzepte in einer einzigartigen Architektursprache – zu erreichen“, fasst Christoph Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung von HUF HAUS, zusammen. 


Der Zertifizierungsprozess, der parallel zu den täglichen Betriebsabläufen abgewickelt wird, wurde in den vergangenen Monaten durch einen unabhängigen Auditor des Unternehmens thinkstep, Herrn Attila Takacs, überwacht. Aufgabe des Auditors ist die transparente und objektive Prozessbegleitung von der Anmeldung über die Analyse von Prüfberichten bis hin zur Zertifizierung selbst.

Grundlagen für die Bewertung durch die DGNB sind keinesfalls Einzelmaßnahmen; zu den strengen Zertifizierungskriterien zählen vielmehr der umfassende Nachhaltigkeitsgedanke und die sogenannte Gesamtperformance des Gebäudes.


Neben vielen weiteren Aspekten werden die umweltverträgliche Materialgewinnung, die Ökobilanz des Unternehmens sowie effiziente Prozessabläufe in der Produktion durch den zuständigen DGNB-Auditor auf Herz und Nieren geprüft.


Hintergrundinformation:
Die DGNB versteht sich als gemeinnütziger Verein zur Förderung des nachhaltigen Bauens und Betreibens der gebauten Umwelt. Der eingetragene Verein ist nicht vorrangig ökologischen oder ökonomischen, sondern gesellschaftlichen Zielen verpflichtet. Er ist eine von seinen Mitgliedern getragene Organisation, die Nachhaltigkeit auch als Ausweitung des Demokratieverständnisses auf künftige Generationen begreift.

Über HUF HAUS

HUF HAUS ist weltweiter Marktführer für moderne Fachwerkarchitektur. Das Unternehmen produziert jährlich etwa 100 Projekte (Einfamilienhäuser und Objektbauten), von denen etwa 40 Prozent in den weltweiten Export gehen, unter anderem bis nach China und in die USA. Mit dem Namen HUF HAUS verbinden sich Anspruch und Verpflichtung einer Familie, die das Unternehmen seit über 100 Jahren in der dritten Generation führt und prägt. Die HUF Architektur hat in den 70er-Jahren den Fachwerkbau durch innovatives Design, großzügige Glasflächen und die offene Raumgestaltung neu definiert. Die klare moderne Fachwerkbauweise in Holz-Glas-Konstruktion ist nach wie vor das unverkennbare Merkmal der HUF Häuser und wird seit vielen Jahrzehnten konsequent weiterentwickelt. Mit der energieeffizienten Häusergeneration green[r]evolution, die auch in der Ausführung als Plus-Energie-Haus angeboten wird, setzt HUF HAUS abermals neue Maßstäbe im Fachwerkbau. Weitere Informationen unter www.huf-haus.com.

zurück zu Pressemeldungen