DE Deutsch
  • DE  Deutsch
  • EN  English
  • FR  Français
  • IT  Italiano
  • NL  Nederlands
  • CN  Chinese
  • RU Russian
  • RO Romanian

Platin für HUF HAUS

08.03.2017

Hartenfels, 7. März 2017. –  Das von HUF HAUS geplant und gebaute Musterhaus „Riverview“ am Standort Brooklands/Weybrigde wurde am gestrigen Dienstag als erstes Projekt in England durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) offiziell in der höchsten Zertifizierungskategorie „Platin“ ausgezeichnet.

Erfolgreicher hätte die erste offizielle Zertifizierung im englischen Markt für die DGNB und den europäischen Marktführer für moderne Fachwerkarchitektur nicht laufen können. Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB, zeichnete das HUF Haus ART 6 persönlich vor Ort mit der Platinplakette aus.

Für die DGNB ist es außerdem das erste Einfamilienhaus überhaupt, das auf internationaler Ebene den Bewertungsprozess durchlaufen hat – bisher zertifizierte die Institution ausschließlich Mehrgeschoss- oder Objektbauten im Ausland.

Ein gelungener Start für beide Partner, die Nachhaltigkeit auch als Ausweitung des Demokratieverständnisses auf künftige Generationen begreifen, findet auch Architekt Peter Huf, der die Urkunde im Musterhaus zusammen mit Christoph Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung von HUF HAUS, entgegennahm: „Wir sind sehr stolz, das erste DGNB-zertifizierte Projekt in England zu sein. Die Platinauszeichnung ist für uns dabei natürlich das größte Lob und der Beweis, dass sich die Bemühungen der letzten Jahre, strengste Nachhaltigkeitskriterien umzusetzen, gelohnt haben.“

Das Zertifizierungssystem der DGNB unterscheidet sich von anderen Bewertungssystemen durch seinen ganzheitlichen Ansatz – es ist international anwendbar. Da sich das System den klimatischen, baulichen, gesetzlichen und kulturellen Besonderheiten in anderen Ländern anpassen lässt, ist die DGNB in der Lage, weltweit zu zertifizieren.

Die Platin-Auszeichnung des HUF Haus ART 6 steht stellvertretend für die erste internationale Prämierung eines Einfamilienhauses durch die DGNB.

 „Durch die intensive Zusammenarbeit mit HUF HAUS in Deutschland und nun auch in England haben wir die Möglichkeit, mit einem starken Partner das Thema Nachhaltigkeit zu transportieren und auf dem englischen Markt Fuß zu fassen“, fasst Dr. Christine Lemaitre den ereignisreichen Tag zusammen.

Die Grundlage für den erneuten Erfolg schuf das Familienunternehmen aus dem Westerwald bereits im Herbst 2016 mit der Gold-Serienzertifizierung für jedes HUF Haus, das das Werk am Firmenstandort in Hartenfels verlässt. Unabhängig von der Hausgröße oder der Grundrissplanung ist somit für zukünftige HUF Haus Bauherren die Goldauszeichnung garantiert.

Hintergrundinformation:
Das Nachhaltigkeitskonzept des DGNB Systems ist weit gefasst – es betrachtet durchgängig alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens. Diese umfassen die sechs Themenfelder Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und Standort.
Damit ist das DGNB System das einzige, das dem wirtschaftlichen Aspekt des nachhaltigen Bauens ebenso große Bedeutung zumisst wie den ökologischen Kriterien. Die Bewertungen basieren stets auf dem gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Entscheidend ist dabei: Das DGNB System bewertet keine einzelnen Maßnahmen, sondern die Gesamtperformance eines Gebäudes bzw. Quartiers.
Das Verständnis für Nachhaltigkeit in diesem komplexen und umfassenden Bewertungssystem ist einmalig und wird durch die DGNB bisher in mehr als 20 Ländern erfolgreich umgesetzt.

Über HUF HAUS

HUF HAUS ist weltweiter Marktführer für moderne Fachwerkarchitektur. Das Unternehmen produziert jährlich etwa 100 Projekte (Einfamilienhäuser und Objektbauten), von denen etwa 40 Prozent in den weltweiten Export gehen, unter anderem bis nach China und in die USA. Mit dem Namen HUF HAUS verbinden sich Anspruch und Verpflichtung einer Familie, die das Unternehmen seit über 100 Jahren in der dritten Generation führt und prägt. Die HUF Architektur hat in den 70er-Jahren den Fachwerkbau durch innovatives Design, großzügige Glasflächen und die offene Raumgestaltung neu definiert. Die klare moderne Fachwerkbauweise in Holz-Glas-Konstruktion ist nach wie vor das unverkennbare Merkmal der HUF Häuser und wird seit vielen Jahrzehnten konsequent weiterentwickelt. Mit der energieeffizienten Häusergeneration green[r]evolution, die auch in der Ausführung als Plus-Energie-Haus angeboten wird, setzt HUF HAUS abermals neue Maßstäbe im Fachwerkbau. Weitere Informationen unter www.huf-haus.com.

zurück zu Pressemeldungen