Ausbildungsabschluss 2018: HUF Geselle belegt 1. Platz beim Innungswettbewerb

Hartenfels, Juli 2018. – Die Auszubildenden von HUF HAUS, dem europäischen Marktführer für moderne Fachwerkarchitektur, haben in den Berufen Zimmerer/Zimmerin, Tischler/-in, Industriekauffrau/-mann für Europa sowie Bauzeichner/-in auch in diesem Jahr erfolgreich ihre Prüfungen bestanden. HUF HAUS stellt mit Tischlergeselle Benjamin Kober außerdem den Sieger des Gestaltungswettbewerbs „Die gute Form“ der Tischler-Innung Westerwaldkreis. 

Die Zimmerer und Tischler von HUF HAUS feierten am 22. und 23. Juni 2018 im Rahmen der Freisprechungsfeier in der Handwerkskammer Koblenz und im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen den Abschluss ihrer Ausbildungszeit. Nach drei Lehrjahren haben Marvin Hüsch (18), Benjamin Kober (22), Jonathan Wörsdörfer (19), Tobias Thome (22), Julian Biehl (19), Daniel Krings (18) und Niklas Böhning (20) ihre Gesellenbriefe erhalten.

Benjamin Kober erhielt eine zusätzliche Belobigung für das beste Prüfungsergebnis – Theorie und Praxis „sehr gut“ – und siegte beim Gestaltungswettbewerb „Die gute Form“ der Tischler-Innung Westerwaldkreis mit seinem aufwendig gearbeiteten Gesellenstück. Die Platzierung qualifiziert den frisch gebackenen Tischler nun für die Teilnahme am Landeswettbewerb.

Zwei Zimmerer und drei Tischler des diesjährigen Abschlussjahrgangs werden auch in Zukunft für den Westerwälder Fachwerkhausspezialisten HUF HAUS arbeiten und unter anderem die Montageteams auf außergewöhnlichen Baustellen europaweit unterstützen.

In den Berufen Industriekauffrau/-mann für Europa sowie Bauzeichner/-in dürfen sich Anna-Lena Kroll (22), Vincent Faust (22), Talitha Kexel (23), Yannic Krätz (21), Anika Hummerich (21) und Robert Boss (22) über ihren erfolgreichen Ausbildungsabschluss freuen. Zwei von ihnen beginnen nun ihre Karriere im Familienunternehmen.

„Wir sind in diesem Jahr besonders stolz auf die tollen Prüfungsergebnisse unserer Auszubildenden – sie sind das Resultat aus guter Arbeit in Theorie und Praxis, fundierter Betreuung während der Ausbildungszeit durch unsere Fachkräfte und hoher Eigenmotivation. Herzlichen Glückwunsch an unsere Absolventen aus dem kaufmännischen, technischen sowie gewerblichen Bereich!“, so Georg Huf, geschäftsführender Gesellschafter von HUF HAUS.

Bereits im August 2018 beginnt für die nächste Azubigeneration – zwölf motivierte Berufseinsteiger/-innen starten ihre Karriere in den Berufsbildern Tischler/-in, Zimmerer/Zimmerin, Industriekauffrau/-mann sowie Bauzeichner/-in – der spannende und interessante Berufsweg im Familienunternehmen HUF HAUS in Hartenfels.

Zur Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt wurden die Neuankömmlinge und deren Familien bereits von den jetzigen HUF Azubis und der Geschäftsleitung im Unternehmen begrüßt. Während einer Informationsveranstaltung in der Zimmerhalle erhielten die Berufseinsteiger erste Einblicke in die Welt des Fachwerkhausherstellers.