Aktuelles
Bild: PEFC Deutschland
zum News Room

Wald-TÜV – Im Holzbacher Forst ist alles im grünen Bereich

Georg HUF, geschäftsführender Gesellschafter bei HUF HAUS und Vorsitzender der Forstgemeinschaft Holzbach, zieht positives Fazit nach PEFC-Waldaudit

Hartenfels. – Auch dieses Jahr wurden die Wälder der Forstbetriebsgemeinschaft Holzbach im Rahmen eines PEFC-Waldaudits durch die Zertifizierungsstelle DIN CERTCO des TÜV Rheinland unter die Lupe genommen und aufgrund ihrer nachhaltigen sowie vorbildlichen Bewirtschaftung mit dem „Wald-TÜV“ ausgezeichnet.

In Begleitung von Revierleiter Joachim Kuchinke aus dem Forstrevier Herschbach wurde Auditor und PEFC-Fachmann Christof Riedesel, im Rahmen einer stichprobenartigen Kontrolle des Forstbetriebs, durch die Wälder der Privatwaldbesitzer geführt. Ein Hauptaugenmerk lag auf der Einhaltung der Standards hinsichtlich der motormanuellen Holzerntearbeiten und des Maschineneinsatzes im Wald. Nachweise über den Einkauf von geprüftem Pflanzgut und die Vorlage relevanter Dokumente zum Vergabeverfahren und deren Zertifizierung standen ebenfalls mit auf der Agenda. Sowohl die forstlichen Ressourcen, die Gesundheit und Vitalität des Waldes, als auch die biologische Vielfalt des Waldökosystems wurden in den Waldbeständen, die der Auditor zur Besichtigung ausgewählt hatte, auf die Einhaltung der strengen PEFC-Standards hin geprüft – und zwar ohne Beanstandungen.

Im anschließenden Abschlussgespräch informierte Auditor Christof Riedesel, in Anwesenheit des Vorsitzenden der Forstbetriebsgemeinschaft Holzbach, Herrn Georg Huf, über das positive Ergebnis des Audits.

„In unseren über 42,3 Hektar großen Waldbeständen ist alles im grünen Bereich“, fasst Georg Huf das Ergebnis des Audits zufrieden zusammen. Das PEFC-System gebe einen ganzheitlichen Überblick über den Zustand der Wälder, lobt der Unternehmer. So könne man den Forst in all seinen Zusammenhängen nachhaltig und gesund weiterentwickeln.

Alle Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft haben sich verpflichtet, ihre Wälder nach den Standards von PEFC Deutschland e. V. (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) zu bewirtschaften. Diese Selbstverpflichtung basiert auf der Einstellung, dass bei waldbaulichen Maßnahmen besondere Rücksicht auf das empfindliche Waldökosystem genommen werden muss, um die Gesundheit und Vitalität der Wälder aufrechtzuerhalten und diese langfristig zu stärken. Die Bewahrung und Erhaltung der biologischen Vielfalt spielt dabei eine ebenso große Rolle wie die bedarfsgerechte Erschließung des Waldes.

Hintergrundinformationen:
Die Forstbetriebsgemeinschaft Holzbach ist ein Zusammenschluss einzelner Privatwaldbesitzer mit dem Ziel, ihren Wald gemeinsam zu bewirtschaften und zu pflegen, um ökonomisch und ökologisch ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen und können sich bei Fragen gerne bei Frau Anne Franke melden: 02626 761-226.

Der Zuständigkeitsbereich der Forstbetriebsgemeinschaft umfasst die Gemarkungen Herschbach, Hartenfels, Schenkelberg, Freirachdorf und Maroth.

Translate »