August
HUF Haus im Paradies

Reif für die Insel? Die Bauherren dieses traumhaften HUF Hauses haben sich den Urlaub nach Hause geholt und genießen täglich ihr persönliches Erholungsprogramm für die Sinne. Die Außenanlagen wurden mit viel Liebe zum Detail von GartenART geplant.

Next Generation

Das große Interview der Generationen

19:12 Uhr in der Produktionshalle von HUF HAUS.
Vier Generationen erzählen von ihren Erfahrungen im Familienunternehmen, was ihnen wichtig war und ist und welche Attribute von damals noch heute Bestand haben.

Nachhaltiger Erfolg

Seit Jahrzehnten steht HUF HAUS für innovative Baukunst, nachhaltigen Erfolg sowie für regionale Verbundenheit. Zukunftssicher aufgestellt zu sein – sowohl für Kunden als auch für die Belegschaft – hat für das mittelständische Unternehmen aus dem Westerwald daher höchste Priorität. Ganz in diesem Sinne wurde die lange geplante Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie im April 2021 offiziell abgeschlossen.

Benedikt Huf, 33, und Christian Huf, 32, haben die operative Leitung als geschäftsführende Gesellschafter von HUF HAUS übernommen.
Georg Huf ist weiterhin mit besonderen Aufgaben betraut und steht mit seiner langjährigen Erfahrung als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite.

Auch in der Medienwelt ist das Thema Unternehmensnachfolge relevant: In der Septemberausgabe von "Zeit für Unternehmer" berichten Franz Huf, Georg Huf, Christian Huf und Benedikt Huf über ihre Erfahrungen.

Erinnerungen an Thomas Huf

Thomas Huf verstarb viel zu früh im September 2011 - er war bei seiner Familie, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von HUF HAUS sowie in der Region als weitsichtige Unternehmerpersönlichkeit mit Herz bekannt. Der gelernte Zimmermann und studierte Architekt entwickelte das Unternehmen mit Leidenschaft und großer Motivation weiter, hatte stehts ein offenes Ohr für die Belegschaft und lebte mit seiner Familie mitten im HUF Dorf in Hartenfels.

An seinem 10. Todestag, dem 20. September 2021, schrieb sein Sohn Christian an die Familie und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens: „Am heutigen Tag denken wir alle an einen besonderen Menschen. Zum 10. Mal jährt sich der Todestag meines Vaters Thomas Huf, den wir als Chef, Architekt, Vorbild, Unternehmer und Visionär in wertvoller Erinnerung behalten werden. Auch seine drei Enkelkinder lernen ihn nun in Erzählungen und Geschichten kennen.“

Auch der Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. (BDF) wird ihn nicht vergessen. Thomas Huf war einer der engagiertesten Streiter für den Holz-Fertigbau überhaupt. Er hat die technische Arbeit des BDF maßgeblich mitgeprägt, die Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau trägt auch seine Handschrift.